Mittwoch, 16. September 2020

Rezension: Hexfiles: Wilde Hexen - Helen Harper

 


 Infos zum Buch lt Amazon:

  • Dateigröße : 3667 KB
  • Word Wise : Nicht aktiviert
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe : 266 Seiten
  • Herausgeber : LYX.digital (1. September 2020)
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus) : Nicht aktiviert
  • X-Ray : Nicht aktiviert
  • Screenreader : Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz : Aktiviert
  • Sprache: : Deutsch
  • ASIN : B086GRV2ZJ

 

Inhalt:

Ivy Wilde ist noch immer die faulste Hexe auf der Welt. Sie ist froh, dass sie mit dem Orden der magischen Erleuchtung nichts mehr zu tun hat. Doch Raphael Winter fehlt ihr schon ein bisschen. Dieser tritt aber bald an sie heran und bittet sie, am Set der Serie Verwünscht (ihrer absoluten Lieblingsserie) für ihn zu spionieren. Ivy ist sofort Feuer und Flamme. Dieser Auftrag kann ja nicht so schwer sein. Oder doch?

Meinung:

Auch der zweite Teil der Hexfiles hat mich begeistert. Die Geschichte ist locker, leicht und doch sehr spannend. Dazu lässt die Autorin immer wieder ihren Humor durchblitzen, der mir sehr gefällt. Vor allem Ivy hat es wieder geschafft, mein Herz zu erobern. Sie ist so erfrischend in ihrer Art, wobei sie ja eigentlich fast immer müde ist, weil so viel von ihr verlangt wird. Dabei ist sie doch die faulste Hexe auf der Welt.

Die Beziehung zwischen Ivy und Raphael Winter geht langsam weiter. Mit langsam meine ich wirklich langsam - zumindest am Anfang. Das fand ich ein bisschen anstrengend. Denn wenn sie einmal miteinander darüber geredet hätten, wäre alles viel schneller geklärt gewesen und es hätte keine ewige Rumschleicherei benötigt. Aber irgendwie fand ich die beiden auch herzig. Sehr angenehm ist auch, dass die romantische Beziehung keine Hauptrolle in der Geschichte einnimmt, sondern sich sehr gut einfügt.

Diesmal verschlägt es die beiden in die schottischen Highlands. Die Ortsbeschreibung hätte hier ruhig etwas mehr hergeben können. Gerade dieses Setting wäre perfekt geeignet, um mehr Beschreibungen zuzulassen.

Ivy hat einige Gefahren zu bewältigen. Der Fall, an dem Raphael und Ivy arbeiten, ist nicht ohne und es gibt jede Menge Spuren. Am Ende gibt es ein dramatisches Finale, das kaum spannender sein könnte. 

In diesem Buch nimmt die Magie einen viel größeren Raum ein als im ersten Teil. Das hat mir gut gefallen. Immerhin haben wir es hier mit Hexen zu tun.

Fazit:

Spannend, humorvoll und magisch. Auch der zweite Teil von Hexfiles konnte mich begeistern. Nun freue ich mich auf den dritten Band!

⭐⭐⭐⭐

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über Eure Kommentare und komme gern auf einen Gegenbesuch bei Euch vorbei!
Mit der Abgabe eines Kommentars gebt ihr euer Einverständnis zur Datenschutzerklärung:https://cbeebooks.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html.