Willkommen auf meinem Bücher Blog!


Donnerstag, 22. August 2019

Top Ten Thursday - 10 Bücher mit einem männlichen Protagonisten


Top Ten Thursday ist auf Aleshanees Blog zu finden. Dort gibt es jeden Donnerstag ein Thema zu dem eine Top 10 Liste erstellt werden kann.

Heutiges Thema:  10 Bücher mit EINEM männlichen Protagonisten

 1. Openly Straight von Bill Konigsberg
 Inhaltsangabe von Amazon: Rafe is a normal teenager from Boulder, Colorado. He plays soccer. He's won skiing prizes. He likes to write.

And, oh yeah, he's gay. He's been out since 8th grade, and he isn't teased, and he goes to other high schools and talks about tolerance and stuff. And while that's important, all Rafe really wants is to just be a regular guy. Not that GAY guy. To have it be a part of who he is, but not the headline, every single time.

So when he transfers to an all-boys' boarding school in New England, he decides to keep his sexuality a secret -- not so much going back in the closet as starting over with a clean slate. But then he sees a classmate breaking down. He meets a teacher who challenges him to write his story. And most of all, he falls in love with Ben... who doesn't even know that love is possible.




 Ich hab das Buch auf Englisch gelesen und fand es richtig toll. Hier ist meine Rezension.

2. Der Ruf des Kuckucks von Robert Galbraith
 Inhaltsangabe von Amazon:
Als das berühmte Model Lula Landry von ihrem schneebedeckten Balkon im Londoner Stadtteil Mayfair in den Tod stürzt, steht für die ermittelnden Beamten schnell fest, dass es Selbstmord war. Der Fall scheint abgeschlossen. Doch Lulas Bruder hat Zweifel – ein Privatdetektiv soll für ihn die Wahrheit ans Licht bringen.

Cormoran Strike hat in Afghanistan körperliche und seelische Wunden davongetragen, mangels Aufträgen ist er außerdem finanziell am Ende. Der spektakuläre neue Fall ist seine Rettung, doch der Privatdetektiv ahnt nicht, was die Ermittlungen ihm abverlangen werden. Während Strike immer weiter eindringt in die Welt der Reichen und Schönen, fördert er Erschreckendes zutage und gerät selbst in große Gefahr …


Ich habe hier das Hörbuch gehört. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen. Hier ist meine Rezension.

3. Teufelskrone von Rebecca Gablé - erscheint am 30.8.2019
 Inhaltsangabe von Amazon:
England 1193: Als der junge Yvain of Waringham in den Dienst von John Plantagenet tritt, ahnt er nicht, was sie verbindet: Beide stehen in Schatten ihrer ruhmreichen älteren Brüder. Doch während Yvain und Guillaume of Waringham mehr als die Liebe zur selben Frau gemeinsam haben, stehen die Brüder John Plantagenet und Richard Löwenherz auf verschiedenen Seiten - auch dann noch, als John nach Richards Tod die Krone erbt. Denn Richards Schatten scheint so groß, dass er John schon bald zum Fluch zu werden droht ...


Rezension folgt am Erscheinungstag.



4. Die 7 Tode der Evelyn Hardcastle von Stuart Turton
 Inhaltsangabe von Amazon:
 Maskenball auf dem Anwesen der Familie Hardcastle. Am Ende des Abends wird Evelyn, die Tochter des Hauses, sterben. Und das nicht nur ein Mal. Tag für Tag wird sich ihr mysteriöser Tod wiederholen – so lange, bis der Mörder endlich gefasst ist

Familie Hardcastle lädt zu einem Ball auf ihr Anwesen Blackheath. Alle Gäste amüsieren sich, bis ein fataler Pistolenschuss die ausgelassene Feier beendet. Evelyn Hardcastle, die Tochter des Hauses, wird tot aufgefunden. Unter den Gästen befindet sich jemand, der mehr über diesen Tod weiß, denn am selben Tag hat Aiden Bishop eine seltsame Nachricht erreicht: »Heute Abend wird jemand ermordet werden. Es wird nicht wie ein Mord aussehen, und man wird den Mörder daher nicht fassen. Bereinigen Sie dieses Unrecht, und ich zeige Ihnen den Weg hinaus.« Tatsächlich wird Evelyn nicht nur ein Mal sterben. Bis der Mörder entlarvt ist, wiederholt sich der dramatische Tag in Endlosschleife. Doch damit nicht genug: Immer, wenn ein neuer Tag anbricht, erwacht Aiden im Körper eines anderen Gastes und muss das Geflecht aus Feind und Freund neu entwirren. Jemand will ihn mit allen Mitteln davon abhalten, Blackheath jemals wieder zu verlassen.


 Ich bin gerade dabei, das Buch zu lesen. Erscheinungsdatum ist der 24.8.2019

5. Die Firma von John Grisham
 Inhaltsangabe von Amazon:Etwas ist faul an der exklusiven Kanzlei, der Mitch McDeere sich verschrieben hat. Der hochbegabte junge Anwalt wird auf Schritt und Tritt beschattet, er ist umgeben von tödlichen Geheimnissen. Als er dann noch vom FBI unter Druck gesetzt wird, erweist sich der Traumjob endgültig als Alptraum.

Das Buch habe ich als Jugendliche gelesen und geliebt, genauso wie den Film mit Tom Cruise in der Hauptrolle.





6. Das Bildnis des Dorian Gray von Oscar Wilde
 

 Inhaltsangabe von Amazon:
Der junge, unverdorbene Dorian Gray gerät in den zerstörerischen Bann des zynischen Dandys Lord Wotton. Fortan führt er ein ausschweifendes Leben, gibt sich ganz dem Vergnügen hin und verliert sämtliche moralischen Hemmungen. Während sein Äußeres unverändert jung und makellos schön bleibt, mutiert sein Porträt zu einer schrecklichen Fratze ...

Dieses Buch habe ich in meiner Schulzeit gelesen. Es ist ein Klassiker, den man gelesen haben sollte.




7. Das Parfum von Patrick Süskind

Auch das Buch ist ein Klassiker, den man gelesen haben sollte. Wobei ich es sicher nicht noch einmal lesen werde bzw mir den Film nicht noch einmal anschauen werde, da es mich etwas verstört.









Mehr Bücher mit männlichen Hauptprotagonisten fallen mir jetzt beim besten Willen nicht ein. Ich bin schon froh, dass ich sieben Bücher zusammen bekommen habt.

Ergänzung:
 

Mir ist noch ein Buch eingefallen:
 

8. Der mit dem Wolf tanzt von Michael Blake
Inhaltsangabe von Amazon:
Auf sich allein gestellt, in einem feindlichen Land fand er Liebe, Zufriedenheit und Selbstachtung ...Alles war großartig. Der weite, wolkenlose Himmel. Die wogende See aus Gras. Der Anblick des bunten Indianerlagers. Und der grimmigen Krieger, die ihm entgegenstarrten, als er mit der verwundeten Frau auf den Armen auf sie zutrat. Würden sie ihm für die Rettung der Frau danken? Oder würden sie den einsamen weißen Soldaten aus dem verlassenen Fort töten? Lieutenant John Dunbar blieb am Leben. Er verliebte sich in das großartige Land der endlosen Prärie und das stolze Volk, das darin lebte. Er begann, ihre Gedanken zu denken, ihre Gefühle zu fühlen und ihre Träume zu träumen, und aus John Dunbar wurde Der mit dem Wolf tanzt.

Oh mein Gott, wie habe ich diesen Film geliebt. Und als ich das Buch gesehen habe, musste ich es sofort haben. Auch dieses konnte ich dann schon fast auswendig, genauso wie den Film.








Ich bin gespannt, wie es euch gegangen ist und ob ihr die 10 vollmachen konntet! 

Rezension: Roadtripp mit Gott - Mira Ungewitter



 Inhaltsangabe von Amazon:
Außergewöhnliche Pastorin, überzeugte Feministin, hippe Barkeeperin und leidenschaftliche Bulli-Fahrerin – Mira Ungewitter räumt auf mit Klischees! Sie lässt sich in keine Schublade packen, reist mit ihrem alten Bulli durch Europa und zu Festivals, baut sich ihre Kanzel auch schon mal aus Getränkekisten und steht als Barkeeperin in ihrer eigenen Pop-up-Bar hinter dem Tresen. Die studierte Theologin hat ihren ganz eigenen Platz im Leben gefunden. Als Pastorin ist ihr Credo: Glaube ist Freiheit und jeden Tag ein Abenteuer! Mit ihrer unkonventionellen Art spricht sie viele Menschen an, die sonst der Kirche fernstehen, ebenso stößt sie auf viel Gegenwind. In ihrem Buch erzählt sie von diesem Glauben, der Abenteuer ist. Ein Abenteuer, das sie immer wieder aufs Neue herausfordert, an ihre Grenzen bringt, aber auch vor Freude sprachlos macht.

Mit dem Abitur in der Tasche, mitten im Nirgendwo, irgendwo als Backpackerin in Honduras, tausende Kilometer von Zuhause entfernt, beginnt Mira darüber nachzudenken, was sie mit ihrem Leben eigentlich anstellen will. Ihre Begegnungen mit Menschen aus verschiedenen Kulturen und Religionen führen ihr klar vor Augen, wie klein ihre Welt ist und sie beschließt, über den Tellerrand hinaus zu blicken, ihre Komfortzone zu verlassen. Denn sie fühlt: Sie will mehr als nur ein bisschen Konvention, Durchschnitt und Alltagstrott. Allerdings dauert es zwei weitere Jahre bis ihr endlich klar wird, was ihr wirklich fehlt, wofür sie brennt: Beten, Feiern, Lieben, Bibel und Kirche, neu und aufregend erlebt. Und die junge Frau beschließt: Ich studiere Theologie.

Ihren Lebensweg mit vielen Kurven, Umwegen, Höhen und Tiefen beschreibt Mira Ungewitter authentisch und warmherzig. Sie erzählt ihr persönliches Abenteuer und wie alles begann: Wie Zweifel und die Angst zu scheitern ihre Schulzeit auf einem katholischen Mädchengymnasium prägten, wie sie auf Reisen Begegnungen macht, die ihr Leben verändern. Heute setzt sich als Pastorin für eine Kirche ein, in der Platz für alle Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, Biografie und sexuellen Orientierung, ist. An einen kleinkarierten »Regel-Jesus« glaubt sie nicht. Ihr Christsein lebt sie leidenschaftlich, frei und gelassen.

»Der Zufall ist für mich genau so wenig mein Lebensmodell wie der Glaube an einen unausweichlichen Fahrplan. Unser Leben verläuft nicht auf Schienen, sondern auf Wegen und Straßen. Hier setzt für mich die Gelassenheit als Reisebegleiterin ein. […] Gelassenheit im Vertrauen auf Gott befreit mich von den ewigen Hätte-Hätte-Fahrradkette-Fragen: Annehmen, was kommt, loslassen, was geht. Gelassen schauen, wie alle Dinge ihren Weg gehen. Gottergeben. Weitergehen. Aufbrechen, mit der Gelassenheit als Reisebegleiterin und Gottes Landkarte in der Hand, auf der ein paar konservative, und noch viel mehr revolutionäre Wege eingezeichnet sind.«


Meinung:

Ich lese normalerweise keine Biografien, aber hier mußte ich eine Ausnahme machen und bin auch sehr froh, dass ich das Buch gelesen habe. Mira Ungewitter hat einen erstaunlichen und frischen Zugang zum Glauben, der mich selbst wieder mehr in Richtung Gott, zum Glauben und zum Nachdenken bringt.

Ihr Glaube hat Mira ihr ganzes bisheriges Leben begleitet und ihr geholfen. Egal, ob das in der Schule war, wo sie jedes Jahr um ihre Versetzung bangen musste oder auf einer ihrer Reisen, im Theologiestudium, wo sie vor allem mit den Sprachen gekämpft hat oder auch bei ihrer Berufswahl und ihrem Leben als Pastorin.

Mira erzählt sehr warmherzig über ihr Leben in verschiedenen Anekdoten und Beschreibungen. Angefangen bei ihrer Kindheit, über Honduras und Heimweh, über den Schmerz einer Trennung, über Wunder, über Müll wegführen und Bulli fahren. Auch dass sie viele interessante Menschen kennen gelernt hat. Über das Frei sein, Gelassenheit und über das Feiern. Schon Jesus hat "Ja" zum Feiern gesagt, als er Wasser in Wein verwandelt hat.

An einen Zufall glaubt sie nicht, dafür hat sie schon zu viele Wunder erlebt. ... einer von vielen Sätzen, der mich berührt und gestärkt hat.

Danke Mira Ungewitter für das Buch und Dank sei Gott!

⭐⭐⭐⭐⭐

Dienstag, 20. August 2019

Gemeinsam Lesen - 20.8.2019


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die jeden Dienstag stattfindet. Die ersten drei Fragen bleiben immer gleich, die vierte Frage ist immer anders.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

 Wie die letzten Wochen auch lese ich die Teufelskrone von Rebecca Gablé.

Ich bin auf Seite 643.





Außerdem lese ich Schloss der dunklen Leidenschaft von Angelique Corse, das erst am 31.8. erscheint.




Wenn ich den dritten Leseabschnitt von Teufelskrone beendet habe, werde ich wahrscheinlich die 7 Tode der Evelyn Hardcastle von Stuart Turton anfangen. Auf das Buch freue ich mich schon sehr.






2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Teufelskrone: "Tja" Baldwin lehnte sich mit dem Rücken an die Brustwehr und breitete vielsagend die langen Arme aus.

Schloss der dunklen Leidenschaft: Einige Tage später stand der geplante Ausritt an.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

 Teufelskrone: Nachdem es mir derzeit nicht so gut geht, habe ich den dritten Leseabschnitt noch nicht geschafft, obwohl ich seit Samstag dran lese. Aber heute konnte ich gute Fortschritte machen und denke, dass ich morgen den Abschnitt beenden kann. Bei einigen Entwicklungen bin ich etwas überrascht, aber das macht das Buch ja nur umso besser. Weiterhin eines meiner Highlights dieses Jahres.

Schloss der dunklen Leidenschaft: Zwischen historischen Romanen, Fantasy und Thriller lese ich ganz gern Liebesromane oder auch erotische Romane (die oft in den BDSM Bereich gehen). Ich kann zu dem Buch jetzt noch nicht viel sagen, das mache ich dann bei meiner Rezension am 31.8.

 4.Welches Buch war für dieses Jahr dein größter Flopp und warum?  

Wir hatten ja erst letzte Woche die Top Ten Thursday mit den großen Erwartungen an Bücher, die uns dann aber enttäuscht haben. Hier ist die Liste mit meinen Flops. Ich kann mich gerade nicht entscheiden, welches die größte Enttäuschung war. Aber ich glaube, es war

Der Ruf des Kuckucks von Robert Galbraith.

Was habe ich mich gefreut, dass J.K.Rowling auch Krimis schreibt und es diese auch als Hörbuch gibt. Doch dann kam bald die Ernüchterung. Ich fand das Buch langatmig und langweilig und es hat mir teilweise gar keinen Spaß gemacht, es weiter anzuhören.

Das ist meine Meinung bzw so ging es mir damit. Ich weiß, dass manche das Buch bzw die Serie großartig finden. Hoffentlich seid ihr mir nicht böse, aber zum Glück hat nicht jeder den gleichen Geschmack.

Jetzt bin ich neugierig, was ihr gerade lest und was für euch der größte Flopp war.

Sonntag, 18. August 2019

Leselaunen 18.8.2019 - Kinderbücher, Liebesromane, Vampire usw






Und schon wieder ist eine weitere Woche vorüber und es kommt wieder ein Wochenrückblick. Die Leselaunen sind eine wöchentliche Aktion von Nicci von Frau Trallafitti.


Aktuelle Bücher / Beendete Bücher

Ich habe letzte Woche drei Bücher beendet und lese aktuell eines.

Beendete Bücher:
 

 1. Show me the Stars von Kira Mohn
Ich fand die Geschichte rund um Liv und Kjer hinreißend und die Beschreibungen der Landschaft Irlands fantastisch. Am liebsten würde ich jetzt auch für ein paar Wochen auf eine kleine Insel mit Leuchtturm umziehen.
Hier ist meine Rezension.







 2. Die Erben der Nacht: Nosferas von Ulrike Schweikert
Ein wirklich guter Auftakt der Serie mit Vampiren, die sich auch wie Vampire benehmen. 

Hier findet ihr meine Rezension.








3. Millionäre küsst man nicht von H.C. Hope
Dieses Buch habe ich gestern Nachmittag angefangen und am Abend beendet. Ich war positiv überrascht von der Geschichte und fand das Buch echt gut.

Rezension folgt in den nächsten Tagen.








Aktuelles Buch:

Teufelskrone von Rebecca Gablé
Diese Woche ist der dritte Leseabschnitt bei der Lesejury dran. Diesmal werde ich den Abschnitt wohl nicht am Wochenende fertig lesen können. Aber ich denke morgen am Abend werde ich schon in die Diskussion einsteigen können.









Momentane Lesestimmung



Meine Lesestimmung ist verschieden. Einmal geht es so richtig gut, so wie zb gestern. Gestern habe ich insgesamt 480 Seiten gelesen und das ist auch für mich richtig viel. Und dann gibt es wieder Tage, an denen ich mit Ach und Krach ein paar Seiten schaffe und den halben Tag mit blöden Handyspielen verplempere ... ich könnte mich jedesmal in den A... beißen, aber manchmal ist selbst das Aufraffen zum Lesen zu viel.

Momentanes Lieblingslied

Ich hab jetzt endlich den Umstieg von Oomph und Lord of the Lost auf Andreas Gabalier geschafft. Mein Musikgeschmack geht ja relativ quer durch und am 31.8. gehen mein Mann und ich auf das Andreas Gabalier Konzert in Wien. Und ich "bereite" mich gerne vor ;)
Also höre ich jetzt vor allem Andreas Gabalier. Und mein liebstes Lied von ihm ist derzeit SIE.
Und von Vincent von Sarah Connor bekomme ich noch immer nicht genug.

Blogsachen

Mein Blog hat diese Woche den ersten Monatstag gehabt. Er hat derzeit 16 Follower und 30-90 Aufrufe pro Tag.

Letzte Woche gab es 6 Blogposts: 

3 Buchrezensionen:


Gemeinsam Lesen
Top Ten Thursday: Große Erwartungen, große Enttäuschungen
5 Bücher, die ich als Kind geliebt habe



Und sonst so 


Ich hatte eigentlich eine relativ ruhige Woche. Am Donnerstag hatten wir einen netten Grillabend mit Freunden bzw Verwandten auf der Terrasse. Gutes Essen, gemeinsam lachen, viel plaudern ... schön.

Letzte Woche hat mich auch eine Userin von Lovelybooks angeschrieben. Sie ist draufgekommen, dass wir am gleichen Tag und im gleichen Jahr geboren worden sind. So sind wir also ins Schreiben gekommen und haben einige Gemeinsamkeiten festgestellt. Wie es der Zufall so will, ist sie mit ihrem Mann jetzt für ein paar Tage in Wien, deshalb haben wir uns heute getroffen. Es war ein sehr schöner gemeinsamer Tag. Wir waren erst am Zentralfriedhof und haben das Grab von Falco und Udo Jürgens besucht, danach waren wir gut Essen und nachher waren sie noch bei uns und wir haben auf der Terrasse noch viel geplaudert und gelacht.





Rezension: Die Erben der Nacht: Nosferas von Ulrike Schweikert

Ich wollte endlich mal wieder eine Vampirgeschichte lesen und habe mich bei der Onleihe für dieses Buch entschieden:


Inhalt:

Da die verfeindeten Vampir-Clane feststellen müssen, dass sie vom Aussterben bedroht sind, müssen sie eine Lösung finden und beschließen, dass ihre Erben eine gemeinsame Ausbildung machen sollen, um die Kenntnisse jedes Clans zu erlangen.

Das erste Jahr dieser Ausbildung findet in Rom bei den Nosferas statt, dort sollen die jungen Vampire lernen, ihre Abwehrkräfte gegen Kirchenkräfte jeglicher Art zu stärken. Doch bald gilt es ganz andere Abenteuer zu bestehen, da in Rom immer mehr Vampire des italienischen Clans verschwinden bzw ermordet werden.

Meinung:

Ein wirklich guter Auftakt der Vampir-Reihe. Wir lernen die verschiedenen Clans kennen und die verschiedenen Charaktere werden sehr gut beschrieben. Zwischen manchen der Jugendlichen kriselt es etwas, was ja nicht verwunderlich ist, nachdem ihnen jahrelang eingetrichtert wurde, dass alle außer dem eigenen Clan minderwertig, gemein und nichts wert sind. Trotzdem werden schnell Freundschaften geschlossen. Und das habe ich auch recht realistisch gefunden, Kinder sind zum Glück nicht so nachtragend bzw können leichter über Dinge hinwegsehen als Erwachsene.

Die verschiedenen Charaktere hatten ihrem Clan entsprechend Namen. Sehr witzig fand ich den Namen für einen der Wiener Vampire Franz Leopold. Habt ihr schon jemals von einem Vampir gelesen, der Franz Leopold hieß? Aber genau das habe ich auch an dem Buch besonders gefunden. Die Namen kommen aus dem Land aus dem auch der Clan kommt.

Auch die Umgebung der Vampire wird immer wieder gut beschrieben und man kann sie sich so richtig vorstellen. Die Handlung spielt fast ausschließlich nachts - hier gibt es keinen Tageslichtring oder ähnliches, untertags schlafen die Vampire. Meistens wird aus der Sicht der deutschen Vampirin Alisa in der dritten Person erzählt, es kommt aber auch vor, dass kurz zu einem anderen Charakter abgeschwenkt wird.

Bei Vampirbüchern hat man ja die Qual der Wahl, es gibt sehr viele auf dem Markt. Bei den Erben der Nacht habe ich aber das Gefühl, dass noch von "richtigen" Vampiren geschrieben wird. Vampire, die eben nur bei Nacht munter sein können, die gewisse Kräfte haben, die nur Blut trinken (manchmal mit etwas Alkohol verfeinert) usw Nicht falsch verstehen, ich habe zb Vampire Diaries geliebt (die Serie, nicht die Bücher) oder auch House of Night. Aber es ist mal eine gewisse Abwechslung.

Fazit:

Ein guter Auftakt zu der Buchreihe. Endlich einmal Vampire, die sich auch wie Vampire benehmen.

Samstag, 17. August 2019

5 Bücher, die ich als Kind geliebt habe

Heute möchte ich euch 5 Bücher vorstellen, die ich als Kind bzw Jugendliche geliebt habe. Ich habe auch als Kind schon sehr viel gelesen, war auch oft in der Bücherei und habe mir Bücher ausgeborgt. Aber es gab ein paar Bücher, die ich immer wieder gelesen habe:

1. Mein absolutes Lieblingsbuch war Der Trotzkopf von Emmy von Rhoden

Inhaltsangabe von Amazon:
In ihrem Erfolgsroman 'Der Trotzkopf' schildert Emmy von Rhoden das Erwachsenwerden von Töchtern aus gutem Hause in einem Mädchenpensionat. Im Mittelpunkt steht die fünfzehnjährige Ilse, die trotzig gegen alle Erziehungsversuche des Vaters und der Stiefmutter rebelliert. Auch in dem Pensionat, in das man sie bringt, will sie sich nicht einfügen. Erst durch die Freundschaft zu gleichaltrigen Mädchen und durch die gemeinsame Bewältigung verschiedener Lebenssituationen findet sie sich in ihre Rolle als junge Dame.

2. Gleich danach kam Anna von Justus Pfaue. Hier habe ich auch die gleichnamige Fernsehserie geliebt.

Inhaltsangabe von Amazon:
Annas Traum ist es, Primaballerina zu werden. Doch ein schwerer Autounfall zerstört nicht nur beinahe ihr Leben, sondern auch ihre Chancen auf die große Tanzkarriere.
Schritt für Schritt kämpft Anna sich zurück ins Leben und auf die Bühne. Bald wird sie sich entscheiden müssen: Ballett oder Liebe
.

3. Natürlich habe ich auch die typische Mädchen-Buchserie verschlungen: Hanni und Nanni von Enid Blyton.

Inhaltsangabe von Amazon:
Hanni und Nanni sind stinksauer. Ihre Eltern haben nämlich beschlossen, dass sie auf das Internat Lindenhof gehen sollen. Die Zwillinge denken gar nicht daran, dort auch nur ein Schuljahr zu verbringen. Doch dann finden sie unverhofft neue Freundinnen, haben jede Menge Spaß und feiern die erste Mitternachtsparty ihres Lebens. Am Ende sind sich Hanni und Nanni einig: Lindenhof ist der schönste Ort der Welt!

4. Und dann gab es natürlich noch DEN Kinderbuchautor Erich Kästner. Von ihm sind gleich zwei Bücher auf meiner Liste von Lieblingsbüchern.

Als Mädchen stand Das doppelte Lottchen hoch im Kurs bei mir.

Inhaltsangabe von Amazon:
Es ist schon merkwürdig, wenn sich zwei Mädchen in einem Ferienheim gegenüberstehen und feststellen, dass sie sich gleichen wie ein Ei dem anderen. Luise Palfy aus Wien hat zwar lange Locken und Lotte Körner aus München zwei geflochtene Zöpfe - das ist aber auch wirklich der einzige Unterschied. Sie beschließen, dem Geheimnis ihrer Ähnlichkeit auf den Grund zu gehen: Luise fährt als Lotte nach München zurück und Lotte als Luise nach Wien.

5. Das zweite Buch von Erich Kästner, das ich immer wieder gelesen habe, war Das fliegende Klassenzimmer.

Inhaltsangabe von Amazon:
Seit Jahren sind die Schüler aus dem Internat Kirchberg und von der benachbarten Realschule verfeindet. Beide Gruppen denken sich die verrücktesten Streiche aus, um die anderen zu ärgern. Als die Realschüler die Diktathefte der Gymnasiasten klauen und dabei auch noch einen Schüler gefangen nehmen, hört der Spaß allerdings auf: Uli, Matthias und ihre Freunde fordern die Realschüler zum alles entscheidenden Kampf auf.

Das waren meine 5 Lieblingsbücher in meiner Kindheit/Jugend. Was waren eure?