Willkommen auf meinem Bücher Blog!


Dienstag, 19. November 2019

Gemeinsam Lesen 19.11.2019






Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die jeden Dienstag stattfindet. Die ersten drei Fragen bleiben immer gleich, die vierte Frage ist immer anders.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Next to You von April Dawson
Addison Grant sagt immer, was sie denkt - vor allem zu ihrem arroganten Nachbarn Drake O'Hara. Als Drake ihr jedoch den Job als seine persönliche Assistentin anbietet, ist Addy das erste Mal in ihrem Leben sprachlos. Denn trotz ihrer Wortgefechte knistert es gewaltig zwischen ihr und dem erfolgreichen (und zugegebenermaßen ziemlich heißen) CEO. So stark die Anziehungskraft zwischen ihnen auch ist, die Regeln ihrer Geschäftsbeziehung sind klar: Drake ist ihr Boss, nichts weiter - bis es bei einem Firmenevent zu einem Kuss kommt, der alles verändert .

Ich bin auf ebook Seite 214 von 334.



Erebos 2 von Ursula Poznanski
EREBOS IST ZURÜCK …UND HAT DAZUGELERNT
Als Nick auf seinem Smartphone ein vertrautes Icon in Gestalt eines roten E entdeckt, glaubt er zuerst an einen Zufall. Aber dann wird ihm klar: Erebos hat ihn wiedergefunden …
Der sechzehnjährige Derek hingegen ist nur kurz misstrauisch, als das rote E auf seinem Handy aufleuchtet. Zu spät begreift er, dass er selbst zu einer Spielfigur geworden ist. Und es um viel mehr geht, als er sich je hätte vorstellen können …


Ich bin auf Seite 124.





2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


Next to you:
"Ich bekomme ... keine Luft", röchelt er und sieht panisch in meine Richtung.

Erebos 2:
Derek schlenderte gelassen lächelnd auf sie zu.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Next to You:
Vorige Woche habe ich den 1. Band der Reihe Up all Night gelesen. Diese Woche ist Next to You dran. Mir gefallen die Bücher recht gut.

Erebos 2:
Erebos 1 habe ich vor ein paar Monaten gelesen und war begeistert. Seither liegt Erebos 2 auch auf meinem Sub und gestern habe ich es endlich zur Hand genommen und den ganzen Abend nicht mehr weggelegt.

4.Wenn du dich in eine Geschichte hinein wünschen könntest, in welche wäre das und was würdest du dort unternehmen wollen?

Ich glaube, so eine ähnliche Frage hatten wir erst vor ein paar Monaten, oder? Dass ich gerne in die Welt von Harry Potter abtauchen würde, Unterricht im Zaubern usw haben möchte, brauche ich wohl kaum zu erwähnen. Also wähle ich besser ein anderes Buch, aber wieder eine Welt mit Magie und Schule: Nevermoor. Dort würde ich gern das Hotel, in dem Morgan wohnt, erkunden.

Montag, 18. November 2019

Rezension: Burning Bridges - Tami Fischer






Infos zu Buch und Autorin lt Amazon:


  • Broschiert: 400 Seiten
  • Verlag: Knaur TB; Auflage: 3. (1. Oktober 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426524570
Tami Fischer ist gelernte Buchhändlerin und Buchbloggerin auf YouTube und Instagram (@tamifischerr). Sie hat eine Schwäche für Ukulelen und romantische sowie phantastische Literatur. Am liebsten schreibt sie bei Kerzenlicht, mit einer großen Tasse Tee, oder Kaffee neben sich, oder füllt Notizbücher mit neuen Ideen.
Die Autorin lebt und arbeitet bei Frankfurt am Main. 

Inhalt:

Da mir der Klappentext so gut gefällt, kopiere ich ihn ausnahmsweise von Amazon:
In Tami Fischers Liebesroman »Burning Bridges« trifft die Studentin Ella auf den geheimnisvoll-attraktiven Ches. Was sie nicht weiß: Er lebt im Untergrund, nur dort ist er vor seiner Vergangenheit sicher. Und je näher sie ihm kommt, desto größer wird die Gefahr, in die sie sich begibt … Ein gefühlsintensiver, mitreißender, romantischer Liebesroman, der dich nicht mehr loslassen wird.

Wenn wir aufeinandertreffen, sprühen keine Funken. Wenn wir aufeinandertreffen, gehen wir in Flammen auf.
Sein Name lautete Ches. Das war alles, was ich wusste. Keine Vergangenheit und keine Identität. Alles an ihm strahlte Gefahr aus, doch ich schaffte es einfach nicht, mich von ihm fernzuhalten. Ich war Metall und er der Magnet, welcher mich anzog. Doch nicht nur mich zog er an; auch Dunkelheit und Ärger und Geheimnisse begleiteten ihn wie Motten das Licht. Ich war vielleicht gebrochen, aber wenn er mich für schwach hielt, machte er einen Fehler. Ich würde jedes seiner Geheimnisse lüften. Und wenn ich brennen musste, um seine Dunkelheit zu vertreiben, würde ich jede Sekunde im Feuer genießen.


Meinung:

Zuerst muss ich leider etwas Negatives sagen: Ich habe mit dem Hörbuch von Burning Bridges angefangen, habe mir dann aber doch das Buch gekauft. An die Stimme der Sprecherin und auch an ihre Art konnte ich mich einfach nicht gewöhnen.

Doch nun zur Geschichte selbst: Diese hat mir wirklich gut gefallen. Die Charaktere waren gut entwickelt. Da das ganze Buch aus der Sicht von Ella geschrieben wurde, konnte ich gut mit ihr mitfühlen, mitleiden und mich mit ihr freuen.

Es entstand fast von Anfang an ein Spannungsbogen, da der Leser ja auch nicht weiß, was es mit Ches auf sich hat. Es knistert von Anfang an zwischen Ella und Ches, aber mehr als seinen Vornamen weiß sie lange nicht. Erst langsam kristallisiert sich heraus, dass Ches große Probleme hat.

Nun, dass es eine düstere Vergangenheit eines Protagonisten gibt, ist ja nichts Neues. Aber wie dies verarbeitet wurde, war anders als gewöhnlich. Es gab natürlich die Liebesgeschichte zwischen den beiden. Aber es gab auch Thriller-Elemente und diese haben das Buch so spannend gemacht, dass ich es an einem Tag ausgelesen habe, weil ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Wie gesagt, mir hat das Buch gut gefallen, leider gibt es aber auch Abzugspunkte: für die Sprecherin möchte ich gar keinen Punkt abziehen, da diese nichts mit der Geschichte an sich zu tun hat. Aber Ella und auch ihre Freundinnen agieren manchmal derartig naiv, dass man nur den Kopf schütteln kann. Auch denke ich, dass auf jeden Fall noch Luft nach oben ist und Tami Fischer mit den nächsten Bänden der Reihe nochmal zeigen wird, was sie kann.

Fazit:

Tolle New Adult Geschichte mit Thrillerelementen. Auf jeden Fall zu empfehlen.

⭐⭐⭐⭐

Sonntag, 17. November 2019

Leselaunen 17.11.2019 - Viel gelesen & Katzendiskussion






Die Leselaunen sind eine wöchentliche Aktion von Nicci von Frau Trallafitti.




Aktuelle Bücher / Beendete Bücher


 Vorige Woche habe ich 5 Bücher beendet

 Unmasked - Jetzt gehörst du mir von Stefanie London
Endlich hat Damian die maskierte Rothaarige da, wo er sie haben wollte: in seinen Armen. Doch im entscheidenden Moment flieht sie aus der Limousine. War alles nur eine sinnliche Illusion? Damian muss die aufregende Fremde wiedersehen! Zum Glück hinterlässt sie ihm wie Cinderella einen Hinweis auf ihre Identität. Als er erfährt, dass hinter der sexy Fassade seine gute platonische Freundin Lainey steckt, ist Damian entsetzt! Sie hat ihn hinters Licht geführt. Und wie kann es sein, dass er sie plötzlich so begehrt wie noch keine Frau jemals zuvor? Er sinnt auf Rache und hat bald einen wunderbar sinnlichen Plan für die durchtriebene Lainey …
Hier ist meine Rezension.




Burning Bridges von Tami Fischer
In Tami Fischers Liebesroman »Burning Bridges« trifft die Studentin Ella auf den geheimnisvoll-attraktiven Ches. Was sie nicht weiß: Er lebt im Untergrund, nur dort ist er vor seiner Vergangenheit sicher. Und je näher sie ihm kommt, desto größer wird die Gefahr, in die sie sich begibt … Ein gefühlsintensiver, mitreißender, romantischer Liebesroman, der dich nicht mehr loslassen wird.

 Rezension folgt.





Dirty: In seiner Gewalt von Sarah Saxx
Dirty liebt es, mit der Lust der Frauen zu spielen. In seiner eigens hierfür eingerichteten Spielhöhle lässt er nur »Auserwählte«, die er über seine speziell dafür angelegte Website findet. Er entscheidet, welche der Bewerberinnen in den Genuss kommen, von ihm beglückt zu werden.
Bis eine Frau auf ganz anderem Weg in seinem Bett landet und ihm völlig unerwartet unter die Haut geht.

Olivia hat mit ihrem Leben abgeschlossen, seit sie von Ernesto Castellano, gefürchteter Geschäftsmann und Drogenboss, entführt wurde und in dessen Villa Tag für Tag unglaubliches Leid erfährt. Als eines Nachts ein geheimnisvoller Fremder ihr Gefängnis betritt, schöpft sie neuen Lebensmut. Obwohl er sie mit einer Waffe bedroht, bringt er sie von dem Anwesen weg und nimmt sie mit zu sich. Als dieser Mann sich dann auch noch um ihre körperlichen sowie seelischen Wunden kümmert, wird sie sich seiner ungeahnten Anziehungskraft bewusst. Doch bringt er ihr wirklich die lang ersehnte Freiheit?

                                   Rezension folgt. 

Die Verbindung: Du kannst niemandem trauen von Cambria BrockmanAn ihrem ersten Tag am Elite-College Hawthorne fragt sich Malin, ob sie hierhin gehört, ob sie hier Freunde finden wird. Doch schon bald ist sie Teil einer Clique um den charismatischen John und die beliebte Ruby. Dazu gehören außerdem Khaled, Johns Cousin Max und die Engländerin Gemma. Schnell werden sie zu einer eingeschworenen Gemeinschaft, teilen Hoffnungen, Ängste und dunkle Geheimnisse. Doch als Ruby und John sich verlieben, verschieben sich die Allianzen. Neid, Missgunst und tödlicher Hass erschüttern Malins Vertrauen und sie ist froh, dass der Abschlusstag näher rückt. Ein Tag jedoch, den einer von ihnen nicht überleben wird ...
Rezension folgt.




Up all Night von April Dawson
Als Taylor Jensen an ein und demselben Tag nicht nur ihren Job an einen Kollegen verliert, sondern auch ihren Freund beim Fremdgehen erwischt, hat sie von Männern erst einmal genug. Völlig verzweifelt läuft sie Daniel Grant in die Arme, der ihr ein Zimmer in seiner WG anbietet. Einst waren sie beste Freunde, aber ein männlicher Mitbewohner mit sexy Tattoos und einem unwiderstehlichen Lächeln ist das Letzte, was Tae jetzt gebrauchen kann. Doch Dan steht schon lange auf Männer, weshalb das heiße Prickeln zwischen ihnen nichts zu bedeuten hat - oder etwa doch?
Rezension folgt.





Aktuelle Bücher:

Next to you von April DawsonAddison Grant sagt immer, was sie denkt - vor allem zu ihrem arroganten Nachbarn Drake O'Hara. Als Drake ihr jedoch den Job als seine persönliche Assistentin anbietet, ist Addy das erste Mal in ihrem Leben sprachlos. Denn trotz ihrer Wortgefechte knistert es gewaltig zwischen ihr und dem erfolgreichen (und zugegebenermaßen ziemlich heißen) CEO. So stark die Anziehungskraft zwischen ihnen auch ist, die Regeln ihrer Geschäftsbeziehung sind klar: Drake ist ihr Boss, nichts weiter - bis es bei einem Firmenevent zu einem Kuss kommt, der alles verändert ...





Feel Again von Mona Kasten (als Hörbuch)
Sawyer Dixon ist jung, tough - und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen ...






Momentane Lesestimmung


Meine Lesestimmung könnte nicht besser sein. Ich hab in der letzten Woche so viel gelesen, wie schon länger nicht. Langsam aber sicher bin ich auch mit den Rezensionsexemplaren wieder ziemlich auf gleich, ein oder zwei fehlen noch, aber die werde ich nächste Woche schaffen.

Andere Medien


Auch letzte Woche habe ich wieder ein paar Navy CIS Folgen mit meinem Mann mitgeschaut. Aber meistens hat doch das Buch gewonnen, da ich eigentlich alle Folgen schon mindestens einmal gesehen habe.
Aber am Donnerstag gibt es auf SIXX ein neues Spin Off von Vampire Diaries: Legacies. Das war natürlich Pflichtprogramm.
Filmmäßig habe ich nur Joker angeschaut und war leider nur mittelmäßig begeistert.

Blogsachen


Letzte Woche gab es auf meinem Blog 4 Rezensionen und Gemeinsam Lesen. Zum Top Ten Thursday wäre mir wieder fast nichts eingefallen, also habe ich hier wieder ausgesetzt.


Und sonst so

Am Dienstag hatte ich wieder einmal Zahnarzttermin. Es sollte die Wurzelbehandlung beendet werden. Leider war der Zahn aber noch nicht tot und so hat es ziemlich weh getan. Also in drei Wochen das Ganze noch einmal.
Außerdem gab es die ganze Woche bei uns eine Diskussion, ob wir noch eine Katze dazuholen oder nicht. Die Entscheidung ist letztendlich an mir hängengeblieben und egal, wie ich entschieden hätte, es wäre falsch gewesen. Und doch waren die Kinder und ich am Freitag im Tierquatier und haben uns eine Katze ausgesucht - ein halbes Jahr alt, getigert und richtig süß. Morgen werden wir schauen, wie sich unsere anderen Tiere mit ihr vertragen, aber ich denke, das wird gut laufen.
Nächste Woche habe ich keine Termine, nur 2x Besuch auf den ich mich freue. Das heißt, es wird vor allem um Haushalt und die Katze gehen und natürlich werde ich weiter lesen, lesen und nochmal lesen ;).

Ich wünsche euch eine schöne neue Woche!




















Rezension: Nichts - Caroline Stern






Infos zu Buch und Autorin lt Amazon:


  • Taschenbuch: 60 Seiten
  • Verlag: BoD - Books on Demand; Auflage: 1 (18. Juni 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3752805420
  • ISBN-13: 978-3752805420
Caroline Stern wurde 1979 in Plauen geboren und studierte Germanistik, Anglistik sowie Medien an der Universität in Marburg. Danach begab sich Stern auf Reisen mit Stationen als Reporterin in London, Paris, Namibia, Berlin (»Welt«). Sie schrieb Kurzgeschichten und Gedichte und gewann Preise. »DAS LEBEN DES ADOLF RAUSCH: NEUANFANG« ist ihr erster Roman. Sie lebt freischaffend in Berlin. 

Inhalt:

Nichts.

Meinung:

Was für eine Idee! Ein Buch mit Nichts! Endlich kann man jenen Personen, die sicht "nichts" zum Geburtstag oder zu Weihnachten wünschen, mit genau jenem Wunsch überraschen und ihnen Nichts schenken.

Doch was macht man mit Nichts? Es dient nicht nur zum Lachen und Schmunzeln. Dieses Nichts kann man mit eigenen Worten füllen. Es ist ein dünnes Büchlein mit leeren Seiten. Die Seiten sind dick genug, um beschrieben zu werden oder man könnte es auch als Skizzenbuch oder ähnliches verwenden. Man kann diesem Nichts also selbst Leben einhauchen und seien wir mal ehrlich: Notizbücher kann man nie genug haben - schon gar nicht so geniale!

Fazit:

Das perfekte Geschenk für jeden, der sich NICHTS wünscht.

⭐⭐⭐⭐⭐

Freitag, 15. November 2019

Rezension: Der Fluch der Rose - Iny Lorentz






Infos zu Buch und Autoren lt Amazon:


  • Gebundene Ausgabe: 672 Seiten
  • Verlag: Knaur HC; Auflage: 1. (1. Oktober 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426653877
  • ISBN-13: 978-3426653876
Hinter dem Namen Iny Lorentz verbirgt sich ein Münchner Autorenpaar, dessen erster historischer Roman »Die Kastratin« die Leser auf Anhieb begeisterte. Mit »Die Wanderhure« gelang ihnen der Durchbruch; der Roman erreichte ein Millionenpublikum. Seither folgt Bestseller auf Bestseller. Die Romane von Iny Lorentz wurden in zahlreiche Länder verkauft. Die Verfilmungen ihrer »Wanderhuren«-Romane, der »Pilgerin« und zuletzt »Das goldene Ufer« haben Millionen Fernsehzuschauer begeistert. Im Frühjahr 2014 bekam Iny Lorentz für ihre besonderen Verdienste im Bereich des historischen Romans den »Ehrenhomerpreis« verliehen. Die Bühnenfassung der »Wanderhure« in Bad Hersfeld hat im Sommer 2014 Tausende von Besuchern begeistert und war ein Riesenerfolg.
Besuchen Sie auch die Homepage der Autoren: www.inys-und-elmars-romane.de 

Inhalt:

Das junge Mädchen Maria wächst bei ihrer Ziehfamilie in der neu gegründeten Erzschmelze Fuggerau auf. Im benachbarten Kloster ziehen die Mönche das Findelkind Johannes (von seiner Mutter Juan genannt) auf. Nur einer der Mönche weiß Bescheid über die wahre Herkunft des Kindes, aber er möchte aus diesem Wissen irgendwann Profit schlagen.
Als Maria und Johannes sich zum ersten Mal begegnen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch Johannes wurde nur ein paar Tage zuvor zum Priester geweiht. Und auch der profitgierige Mönch steht dem jungen Liebesglück im Weg ...

Meinung:

Ich habe bisher so gut wie jedes Buch von Iny Lorentz gelesen. Auch vom Fluch der Rose war ich begeistert. Die Autoren erzählen so packend von der damaligen Zeit, dass man richtig eintauchen und sich in die Zeit zurückversetzen kann.

Sowohl die Haupt- als auch die Nebencharaktere sind gut beschrieben. Besonders liebenswert fand ich natürlich Maria. Sie findet sich mit ihrer Rolle als Ziehtochter so gut ab, hat kein Problem, neben den leiblichen Kindern der Eltern weniger zu gelten und mehr helfen zu müssen. Sie ist hilfsbereit, gütig, klug und kann sich aber trotz allem gut wehren.

Aus dem kleinen Findelkind Johannes wurde ein kluger junger Mann, der aber kaum je etwas von der Welt draußen gesehen bzw erlebt hat. Vielleicht wäre es sonst ja auch ganz anders gekommen.

Während wir diese beiden jungen Leute beim Aufwachsen und in ihrem Leben begleiten, lernen wir die Dynastie der Fugger kennen, die ja damals sehr erfolgreich waren und selbst Königen Kredite bewilligt haben (was nicht immer gut lief).

Und genau dieses Zusammenspiel von Fiktion und Geschichte macht die Faszination aus und lässt das Buch schnell und flüssig lesen.

Fazit:

Ich fand das Zusammenspiel von Fiktion und Geschichte wieder genial gelöst und konnte das Buch kaum zur Seite legen.

⭐⭐⭐⭐⭐

Donnerstag, 14. November 2019

Rezension: Everything I didn´t say - Kim Nina Ocker






Infos zu Buch und Autorin lt Amazon:

  • Broschiert: 528 Seiten
  • Verlag: LYX; Auflage: 1. Aufl. 2019 (31. Oktober 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3736309171
  • ISBN-13: 978-3736309173
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Kim Nina Ocker, aufgewachsen im beschaulichen Büren in Nordrhein-Westfalen, zeigte schon früh ein großes Interesse am Schreiben.
Ihr erstes literarisches Meisterwerk bestand aus einer beinahe wortgetreuen Abschrift von Magdalena Nabbs "Zauberpferd", bei der sie lediglich die Protagonistin in "Kim" umbenannte. Leider war die Welt noch nicht bereit für diese Sternstunde der Kreativität, und so musste der große schriftstellerische Durchbruch noch ein wenig warten.

Heute lebt sie zusammen mit ihrer Familie in der Nähe von Hannover.

Inhalt:

Jamie hat gerade ihr Praktikum als Dramaturgieassistentin angetreten als sie Carter zum ersten Mal über den Weg läuft. Carter ist einer der Schauspieler der Serie, die im Studio gedreht wird. Sofort sprühen zwischen ihnen die Funken. Sie wissen aber beide, dass sie besser die Finger voneinander lassen sollten. Jamie will ihr Praktikum nicht gefährden und Carter hat in seinem Vertrag eine Klausel, die ihm Beziehungen untersagt. Doch die Anziehung ist so stark, dass sie ihr irgendwann doch nachgeben - mit fatalen Folgen.

Meinung:

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Der Klappentext klang gut und das Cover hat mich auch magisch angezogen. Leider wurden meine Erwartungen ziemlich enttäuscht.

Das Buch beginnt richtig gut. Es wird sehr schön erzählt, wie sich Jamie und Carter kennenlernen, man lernt auch ein bisschen die Arbeit am Set der Serie kennen. Ich fand es auch gut, dass Carter nicht der Star der Serie war, sondern erst am Beginn seiner Karriere. Man kann die Anziehung zwischen den beiden spüren und kann mit ihnen mitleben, da auch die Gefühle gut beschrieben wurden.

Leider wurde die Lesefreude ab ungefähr der Mitte des Buches ziemlich gebremst. Es gab soviel Drama und Hin und Her, dass ich eigentlich nur noch genervt war. Immer wieder dachte ich, das sind zwei erwachsene Menschen, da müsste es doch eigentlich möglich sein, sich an einen Tisch zu setzen und zu reden. Aber nein, entweder es wurde gar nicht geredet oder die Gespräche wurden abgebrochen. Teilweise dachte ich, ich habe es hier mit trotzigen Kindern und nicht mit Erwachsenen zu tun. Und dann gab es noch mehr Drama usw ... Manchmal war es sogar so, dass man das neue Drama schon vorhersehen konnte und sich dachte, nein, bitte nicht, das darf jetzt nicht auch noch sein.

Also muss ich zugeben, dass ich dann nur noch froh war, als das Buch zu Ende war. Selbst das Ende war nicht wirklich befriedigend. Es war zwar logisch, dass es so ausgehen muss, aber nach dem ganzen Drama im Buch war es mir dann fast zu undramatisch.

Bei dem ganzen Hin und Her kam ich auch mit den Gefühlen der Protagonisten nicht mehr nach. Einen Tag hasst Jamie Carter und am nächsten Tag liebt sie ihn...

Es tut mir wahnsinnig leid, ich hätte das Buch so gern lieber gemocht.

Fazit:

Zuerst eine schöne Geschichte, dann aber zuviel Drama und Hin und Her. Den zweiten Band werde ich eher nicht lesen.

⭐⭐⭐