Willkommen auf meinem Bücher Blog!


Freitag, 4. Dezember 2020

Rezension: Cleanland - Martin Schäuble

 


 Infos zu Buch und Autor lt Amazon:

  • Gebundene Ausgabe : 208 Seiten
  • ISBN-10 : 3737342571
  • ISBN-13 : 978-3737342575
  • Abmessungen : 13 x 2.08 x 20.9 cm
  • Herausgeber : FISCHER KJB; 1. Edition (7. Oktober 2020)
  • Leseniveau : 12 und Nach oben
  • Sprache: : Deutsch
 
Martin Schäuble, geboren 1978, studierte in Berlin, Israel und Palästina Politik und promovierte nach dreijähriger Recherche über zwei Dschihadisten. Als Autor ist er für seine kritischen Jugendbücher bekannt, die vielfach als Schullektüre eingesetzt werden. Bei Hanser veröffentlichte er den vielbeachteten Titel »Endland«, bei Fischer KJB ist sind von ihm bereits die Dilogie »Die Scanner/Die Gesannten« sowie »Sein Reich« erschienen.

 

Inhalt:

Schilo ist 15 und lebt in Cleanland - dem Land der Reinen. Hier sind die Menschen vor Krankheiten geschützt, dank moderner Technik und strengen Gesetzen. So darf man zb nur eine registrierte Freundin haben, die Großmutter ist in einem abgetrennten Raum untergebracht, in den man nur durch eine Glasscheibe hineinsehen kann. Das alles ist für Schilo in Ordnung, denn Gesundheit geht vor.  Doch dann erfährt Schilos Familie die Härte des Gesetzes und Schilo verliebt sich in einen der Cleaner, die in der Nacht die Stadt desinfizieren. Nun stellt sich die Frage: was ist wichtiger - Gesundheit oder Freiheit?


Meinung:

Ein Buch mit sehr aktueller Thematik. Es behandelt die Zeit nach einer schlimmen Pandemie. Daraus resultieren die strengen Gesetze, die Gesundheit und Sauberkeit garantieren sollen. Doch zu welchem Preis? Für mich war dieses Szenario richtig erschreckend. Man darf nur eine registrierte Freundin haben, die eigene Großmutter lebt in einem von der restlichen Wohnung abgetrenntem Raum, den einzig der Cleaner in der Nacht betreten darf. Nicht einmal die Familienmitglieder dürfen zu ihr hinein, sondern können sich mit ihr nur durch eine Glasscheibe unterhalten. Wer nicht spurt, wird mit allen Mitteln dazu gebracht, die Gesetze einzuhalten.

Der Autor zeigt, wie eine Gesellschaft werden kann, wenn nur noch die Angst vor Krankheiten regiert. Ich glaube, so etwas ist für keinen von uns erstrebenswert. Gesundheit ist natürlich sehr wichtig, aber man muss doch auch leben können, oder?

Das Buch war mir nur ein bisschen zu "clean". Die Emotionen der Charaktere kamen mir nicht gut genug rüber und das Ende war mir ein bisschen zu einfach und zu schnell, das hätte man noch etwas ausbauen können. 

Fazit:

Trotzdem kann ich das Buch weiterempfehlen. Insgesamt hat es mir sehr gut gefallen. Gerade mit der aktuellen Thematik und dem daraus resultierenden Szenarie ist es vielleicht sogar wichtig, es zu lesen.

⭐⭐⭐⭐

 

Donnerstag, 3. Dezember 2020

Rezension: Splitter aus Silber und Eis -- Laura Cardea

 

 

Infos zu Buch und Autorin lt Amazon:

  • ISBN-10 : 3551584362
  • ISBN-13 : 978-3551584366
  • Abmessungen : 13.6 x 3.1 x 21.5 cm
  • Leseniveau : 16 und Nach oben
  • Herausgeber : Carlsen; 2. Edition (1. Oktober 2020)
  • Broschiert : 400 Seiten
  • Sprache: : Deutsch
Laura Cardea wurde seit ihrer Kindheit dazu ermahnt, nicht so viel zu träumen. Statt darauf zu hören, tauchte sie immer wieder in neue Bücherwelten ein. Irgendwann reichte ihr das Lesen nicht mehr und sie erträumte sich eigene Welten. Das Schreiben von Geschichten zieht sich seitdem durch ihr Leben. Neben dem Schreiben studiert sie Medien- und Kulturwissenschaften und arbeitet als freiberufliche Mediendesignerin sowie Bloggerin.

 

Inhalt:

Veris ist die Prinzessin des Ewigen Frühlings - und die Schönste im Land. Jedes Jahr wird das schönste Mädchen in das Reich des Ewigen Winters geschickt. Also liegt es diesmal an Veris, ihr Land vor dem grausamen Prinzen des Winters zu schützen, der mit eisigen Splittern die Herzen der Menschen vergiftet. Bisher ist nie ein Mädchen aus dem Winterreich zurückgekehrt. Kann Veris überhaupt etwas ausrichten und schlägt tief im Inneren des kaltherzigen Winterprinzes nicht doch auch ein warmes Herz?

 

Meinung:

Dieses Buch habe ich verschlungen. Es war so wunderbar zu lesen und hat mich perfekt unterhalten. Die Mischung aus Abenteuer, Fantasy und Romance war einfach toll und genau so, wie ich es gerne mag. Auch gab es Wendungen in der Geschichte, bei denen mein Mund offen stehen blieb, weil sie mich so überrascht haben.

 Ich mochte Veris. Ein Mädchen, das unbedingt ihrem Reich helfen möchte. Ja, das sogar die Hoffnung und das Leben Fremder über ihr eigenes stellt, was aber nicht bedeutet, dass sie ihr eigenes Leben nicht schätzt. Sie ist einfach wahnsinnig mutig, aber auch sehr loyal und pflichtbewusst.

 Auch Nevan mochte ich gern. Am Anfang kommt er natürlich sehr kalt rüber, aber genau dadurch war er ein interessanter Charakter.

Besonders hat mir jedoch das Zusammenspiel der beiden Charaktere gefallen. Hier gab es immer wieder einen Schlagabtausch mit lustigen Dialogen. Aber auch sonst gefiel mir die Dynamik der beiden sehr.

Auch die Nebencharaktere wurden toll entworfen und eingefügt.

 

Fazit:

Bei diesem Buch hat einfach alles gepasst!

⭐⭐⭐⭐⭐


Dienstag, 20. Oktober 2020

Rezension: Die Farbe Deiner Lügen - Catalina Cudd

 Von Catalina Cudd wurde ich mit einem tollen Bloggerpaket zu ihrem neuen Roman überrascht. Es enthielt neben einem signierten Exemplar des Buches, einen Notizblock, einer Stiftedose inkl Kugelschreiber, Bleistifte und Spitzer, ein paar Karten und Leseproben auch diesen süßen kleinen Keilrahmen mit Aufsteller.



Vielen Dank auch hier nochmal! Ich hab mich total über das Paket gefreut. Noch dazu kam es in der Zeit an, in der es mir nicht gut ging und konnte mich ein bisschen aufheitern.


Doch nun zum Buch:

Infos zu Buch und Autorin lt Amazon:

  • Taschenbuch : 708 Seiten
  • ISBN-10 : 3947113331
  • ISBN-13 : 978-3947113330
  • Größe und/oder Gewicht : 14.81 x 4.5 x 21.01 cm
  • Herausgeber : Kayenne (14. September 2020)
  • Sprache: : Deutsch
 
Die Designerin und Autorin Catalina Cudd lebt mit ihrem Mann und einem sehr großen, sehr hungrigen Hund im Herzen Deutschlands, mitten im Rockermilieu. Ihre Studentenzeit verbrachte sie lieber als Backpackerin in exotischen Ländern statt im Hörsaal, arbeitete als Helferin bei archäologischen Ausgrabungen, Fahrradkurier, Kellnerin, Tierpräparatorin und Aktmodell. Ihr Diplom hat sie erstaunlicherweise dennoch geschafft.

Catalina liebt gutes Essen, ist aber eine hoffnungslos miserable Köchin. Ihre freie Zeit verbringt sie bevorzugt mit einem schönen Buch oder einem schlechten Horrorfilm.

Sie läuft leidenschaftlich gern Ultramarathon, ist gern monatelang auf ihrer heiß geliebten Harley als Nomadin unterwegs, schreibt bevorzugt mitten in der Nacht und besitzt bis heute keinen Fernseher.
 
 
Inhalt:
 
Pepe (Penelope) ist verzweifelt. Sie ist pleite, obdachlos, ihr Selbstwertgefühl ist zerstört und sie ist auf der Flucht vor einem Mann, der bis jetzt ihr Leben dominiert hat. Die einzige Lösung, die ihr einfällt, ist das verschollene Gemälde des Künstlers Drace wieder zu finden. Seine Bilder erzielen astronomische Preise, überhaupt seitdem er den Zusatz Killer-Künstler hat.
6 Jahre zuvor soll er seine Ex-Geliebte brutal ermordet haben. Er selbst kann sich jedoch an nichts erinnern. Und seit er aus dem Gefängnis entlassen wurde, ist er wie vom Erdboden verschluckt. Niemand weiß, wo er sich aufhält.
Doch Pepe hat eine Ahnung, wo sie Drace finden könnte und begibt sich so in die Höhle des Löwen ...
 
Meinung:
 
Die Farbe deiner Lügen ist ein großartiges Buch. Es mischt ernste Thematiken mit Romance- und Thrillerelementen und diese Mischung ist Catalina Cudd hervorragend gelungen.
 
Ein wichtiges Thema ist zweifelsohne häusliche Gewalt und wie schwer es ist, aus so einer Beziehung auszubrechen. Doch Pepe ist eine sehr starke Frau. Natürlich kämpft auch sie mit den psychischen und auch körperlichen Nachwirkungen, aber sie lässt sich nicht unterkriegen. Auch wenn sie dazu manchmal zu (Not-)Lügen greifen muss.
 
Sie kommt in den Erzhöfen unter, in denen sie auch Drace vermutet. Dort wohnen einige Künstler, die sonst nirgends unterkommen können. Die ganze Truppe ist absolut liebenswert. Jeder von ihnen einzigartig, mit diversen eigenen Problemen oder Ticks und trotzdem halten sie wie Pech und Schwefel zusammen. Hier kommt auch das Thema Freundschaft nicht zu kurz.
 
Pepe mochte ich auch von Beginn an. Manchmal konnte ich mich vielleicht sogar zu sehr mit ihr identifizieren, was mir das Lesen stellenweise etwas erschwert hat. Aber bei so einem Thema war das zu vermuten und ich war darauf eingestellt.  
 
Drace war am Anfang sehr grantig und eher menschenfeindlich eingestellt. Mit der Zeit hat man (bzw Pepe) ihn besser kennengelernt. Ein interessanter Charakter. Und die Frage, was in jener Nacht vor 6 Jahren passiert ist, lässt einem keine Ruhe. Mal ist man sich sicher, dass Drace den Mord begangen hat, dann wieder zweifelt man daran ... es bleibt bis zum Schluss spannend!
 
Zwischen Pepe und Drace funkt es außerdem, was auch sehr schön beschrieben ist. Diese Liebesgeschichte nimmt aber keine Hauptrolle in der Geschichte ein, sondern fügt sich gut in die anderen Geschehnisse ein.
 
Die Auflösung am Ende konnte mich auch überzeugen und hat die Geschichte abgerundet. 
 
Fazit:
 
Ein Buch mit einer sehr spannenden Geschichte inklusive ernste Thematiken sowie Romance- und Thrillerelemente. Das Buch konnte mich rundherum überzeuge und ich kann es mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

⭐⭐⭐⭐⭐


Montag, 19. Oktober 2020

Rezension: Secret Academy: Verborgene Gefühle - Valentina Fast

 


 Infos zu Buch und Autorin lt Amazon:

  • ISBN-10 : 3846601063
  • Gebundene Ausgabe : 448 Seiten
  • ISBN-13 : 978-3846601068
  • Größe und/oder Gewicht : 15.2 x 4.3 x 22.3 cm
  • Herausgeber : ONE; 1. Aufl. 2020 Auflage (30. September 2020)
  • Leseniveau : 14 und Nach oben
  • Sprache: : Deutsch
 
Valentina Fast wurde 1989 geboren und lebt heute im schönen Münsterland. Beruflich dreht sich bei ihr alles um Zahlen, weshalb sie sich in ihrer Freizeit zum Ausgleich dem Schreiben widmet. Ihre Leidenschaft dafür begann mit den Gruselgeschichten in einer Teenie-Zeitschrift und verrückten Ideen, die erst Ruhe gaben, wenn sie diese aufschrieb. Ihr Debüt, die »Royal«-Reihe, wurde innerhalb weniger Wochen zum E-Book-Bestseller.
 

Inhalt:

Die 19jährige Alexis wird an der Secret Academy - einer Schule für Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen - aufgenommen. Diese haben auch ihre verstorbenen Eltern besucht, wie sie nun erfahren hat. Alle Agenten, die in der Schule ausgebildet werden, stehen im Dienst der Krone. Doch als ihre Schwester entführt wird, sind plötzlich alle verdächtig, Alexis kann niemandem mehr vertrauen ...

 

 Meinung:

Valentina Fast hat mit Secret Academy ein wahnsinnig spannendes Buch geschrieben. Der Spannungsbogen geht vom Anfang bis zum Ende. Alexis ist mir schon auf den ersten Seiten des Buches ans Herz gewachsen. Sie ist eine unglaublich tolle Protagonistin. 

Aber auch die anderen Charaktere sind toll beschrieben. Sie haben alle ihre Eigenheiten, Stärken und Schwächen. 

Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Alexis beschrieben. Das mag ich besonders, denn so kann ich mich am besten in die Protagonistin hineinversetzen, in ihr Denken und Handeln. Und auch hier hat das wieder wunderbar funktioniert.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und gut zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. 

Genauso gut hat mir die kleine Liebesgeschichte gefallen, die sich wunderbar in das Geschehen einfügt und auf keinen Fall zu viel ist bzw die Handlung dominiert. Aber auch hier kann die Protagonistin nicht sicher sein, ob sie wirklich vertrauen kann, als ihre Schwester entführt wird. Zu dem Zeitpunkt sind wirklich alle verdächtig. Das ist so toll beschrieben, dass man selbst auch zweifelt und nie weiß, ob alle die Wahrheit sagen.

Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil der Geschichte!

Fazit:
 

Eine tolle und spannende Geschichte, die ihre 5 Sterne verdient.

⭐⭐⭐⭐⭐

 

 

 

Dienstag, 13. Oktober 2020

Gemeinsam Lesen 13.10.2020

 Heute kann ich endlich wieder bei Gemeinsam Lesen mitmachen. Die letzten Wochen ging es mir leider nicht gut und so blieb mein Blog etwas auf der Strecke. Ich hoffe, dass ich die Rezis, die liegen geblieben sind, schnell nachholen kann.


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die jeden Dienstag stattfindet. Die ersten drei Fragen bleiben immer gleich, die vierte Frage ist immer anders.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

 

Quinn und Graham lernen sich unter mehr als unglücklichen Umständen kennen und verlieben sich unsterblich ineinander. Kaum ein Jahr später sind sie glücklich miteinander verheiratet… Happily ever after?

Acht Jahre danach: Jemanden zu lieben, heißt nicht unbedingt, mit ihm glücklich zu sein. Das erkennt und erleidet Quinn Tag für Tag, denn obwohl sie und Graham sich weiterhin innigst lieben, gibt es ein Problem, das ihre Beziehung zu zerfressen droht …

Ich bin auf Seite 59.

 

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Eigentlich warte ich bloß darauf, dass Jason irgendetwas sagt oder tut, das meine Mutter schrecklich finden würde - dann wäre er mir etwas sympathischer.

 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch habe ich in der Onleihe gefunden und lese es gerade auf meinem Tolino. Für mich überraschend ist, dass wir hier kein junges Mädchen begleiten, sondern eine Frau (ich schätze um die 30 herum). Allerdings weiß ich nicht, ob das Buch wirklich das richtige für mich derzeit ist. Ich hab den Eindruck, es zieht mich etwas runter ... könnte aber auch sein, dass meine allgemeine Stimmung nicht besonders gut ist.

 

4. Hörst du dir Hörbücher an?

 Ja. Ich höre eigentlich immer ein Hörbuch zusätzlich zu den Büchern, die ich lese. Manchmal brauche ich für ein Hörbuch eeeeewig lang, das können auch mal so 2-3 Monate sein. Und dann habe ich wieder Phasen, in denen ich viel mehr höre. Meine gehörten Hörbücher zähle ich auch zu meinen gelesenen Büchern (zb bei Goodreads).


Aktuell höre ich: 

Achtung: Band 2!

Junes geheimnisvolle Gabe wird immer mächtiger: Sie sieht nicht mehr nur, wenn jemand lügt, sondern auch, was er zu verbergen hat. Doch was hat es mit dem Fluch auf sich, der ihr angeblich verbietet, mit einem der Beaufort-Brüder zusammen zu sein? Als Blake und June sich trotzdem näherkommen, lösen sie eine Katastrophe aus, die ihre Welt ins Chaos stürzt.


 

 

Was lest ihr gerade und hört ihr auch Hörbücher?

Montag, 12. Oktober 2020

Rezension: Bad at Love - Morgane Moncomble

 


Infos zu Buch und Autorin lt Amazon:

  • Broschiert : 464 Seiten
  • ISBN-10 : 3736312997
  • ISBN-13 : 978-3736312999
  • Größe und/oder Gewicht : 14.2 x 4.3 x 21.6 cm
  • Herausgeber : LYX; 1. Aufl. 2020 Auflage (30. September 2020)
  • Leseniveau : 16 und Nach oben
  • Sprache: : Deutsch

Morgane Moncomble ist 22 Jahre alt und studiert in Paris an der Sorbonne Literatur. Bereits mit zwölf Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, doch erst 2015 begann sie, ihre Werke auf der Schreibplattform Wattpad zu veröffentlichen. Sie mag es zu verreisen und liebt Schokolade und Weihnachtsfilme. 

 

Inhalt:

Azalée kehrt nach mehr als vier Jahren in ihre Heimatstadt zurück. Ihre Mutter ist vor Kurzem gestorben und hat ihr das Haus überlassen. Kaum ist sie zu Hause, holen sie auch schon ihre schrecklichen Erinnerungen wieder ein. Daher will sie das Haus so schnell wie möglich verkaufen und wieder zurück nach New York. Doch bald lernt sie ihren Nachbarn Eden kennen und obwohl sie sich geschworen hat, keinen Mann je an sich heranzulassen, bringt dieser ihre ganze Welt recht bald ins Wanken ...

Meinung:

Morgane Moncomble übertrifft sich mit diesem Buch selbst. Sie hat eine sehr eindrückliche Geschichte geschrieben, sehr tiefgehend, herzergreifend und emotional. Man sollte allerdings wirklich die Triggerwarnungen beherzigen, denn ich kann mir gut vorstellen, dass manche auf die angesprochenen Themen zu stark reagieren könnten. (Weiter unten gehe ich nochmal auf die Triggerwarnungen ein).

Durch die Erlebnisse in ihrer Kindheit ist Azalée zu einer zynischen und hart urteilenden (auch über sich selbst) jungen Frau geworden. Trotzdem wuchs sie mir sehr schnell ans Herz und ich begleitete sie sehr gern durch die Geschichte. Auch wenn es manchmal hart zu lesen und aufwühlend war.

Genauso mochte ich Eden sehr gern. Er ist ein verantwortungsvoller junger Mann, der gern die positiven Seiten in Allem sieht. Vielleicht sind es auch diese Gegensätze, die Azalée und Eden zu einander hinziehen.

Die Geschichte wird abwechselnd aus Azalées und Edens Sicht erzählt. Beiden Seiten konnte ich sehr viel abgewinnen. Nur ein kleiner Logikfehler störte mich immer wieder etwas: Azalée arbeitet jeden Tag ab 16 Uhr außer am Dienstag. Wenn man der Erzählung folgt, könnte man denken, dass es sehr viele Dienstage gibt ;)

Neben den ernsten Themen, die dieses Buch bearbeitet, ist es eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich in ihren Bann gezogen hat.

Nun nochmal zu den Triggerwarnungen. Diese werden auch am Anfang des Buches von der Autorin nochmal deutlich angesprochen. Es geht um Missbrauch, Vergewaltigung, Depressionen, Suizid usw.

Fazit:

Eine sehr emotionale, tiefgehende, aber auch wunderschöne Geschichte.

⭐⭐⭐⭐⭐